Apr 18

Vökler - HaufeNach­dem wir im Fe­bru­ar über­ra­schend vier Punk­te aus Re­gens­burg mit­ge­bracht hat­ten, fuh­ren wir mit ein klein we­nig Hoff­nung auf den Klas­sen­er­halt zur letz­ten Dop­pel­run­de nach Aue. Die Ta­bel­len­si­tu­a­tion vor den bei­den Ab­schluss­run­den war äu­ßerst span­nend: 7 Mann­schaf­ten muss­ten zwin­gend noch Punk­ten, um dem Ab­stieg zu ent­ge­hen. weiterlesen…

Mrz 05

Zesch - RauschNachdem wir im Oktober un­se­re ers­ten bei­den Run­den ver­lo­ren hat­ten, sind in­zwi­schen fünf wei­te­re Run­den ge­spielt, und die­se lie­fen für uns deut­lich bes­ser, als man es je er­war­ten konn­te. Doch der Rei­he nach.

Im November stand noch die Ein­zel­run­de ge­gen un­se­ren Rei­se­part­ner aus Aue an. Aue kam si­cher­lich mit der schlech­tes­ten Auf­stel­lung in die­ser Sai­son, aber ins­ge­samt war man im­mer noch 50 Punk­te im Schnitt bes­ser als wir be­setzt. Aber na­tür­lich fängt man an zu hof­fen. Die Par­tien sel­ber sa­hen ins­ge­samt leicht bes­ser für Aue aus, doch in der 3. und 4. Stun­de konn­ten Lau­rin und Alex Vor­teil er­zie­len und je­weils ei­nen vol­len Punkt ho­len. Leo ver­lor, und so wa­ren es Till, Rai­ner und ich, die al­le ih­re leicht schlech­te­ren Stel­lun­gen zu­sam­men­hal­ten muss­ten, und welch Wun­der, es ge­lang. So­mit 4½ Punk­te und der 1. Mann­schafts­sieg. weiterlesen…

Jan 16

Hallo Schachfreunde!

Schon Anfang März startet die neue Sai­son im Sach­sen- bzw. SVS-Po­kal (Ausschreibung). Der Sach­sen­po­kal ist ein sach­sen­wei­ter Po­kal­wett­be­werb pa­ral­lel zum nor­ma­len Punkt­spiel­be­trieb und wird in drei Stu­fen (Vor­runde, Zwi­schen­runde, End­runde) in Sech­ser­grup­pen in Vie­rer­mann­schaf­ten im Schnell­schach (20 Mi­nu­ten + 10 Se­kun­den pro Zug, Spie­ler und Par­tie) aus­ge­tra­gen. Die Spiel­ter­mi­ne in die­ser Sai­son sind:

  • Sa., 04.03.2023, 9.00 Uhr: Vorrunde
  • Sa., 29.04.2023, 9.00 Uhr: Zwischenrunde
  • So., 18.06.2023, 10.00 Uhr: Endrunde

Die genauen Spiel­or­te der ein­zel­nen Vor­run­den­grup­pen ste­hen noch nicht fest; um die Aus­tra­gung ein­zel­ner Spiel­ta­ge kön­nen sich al­le an ei­ner Run­de teil­neh­men­den bzw. für ei­ne Run­de qua­li­fi­zier­ten Mann­schaf­ten be­wer­ben. In­ner­halb der Sech­ser­grup­pen qua­li­fi­zie­ren sich die bei­den Grup­pen­ers­ten für die je­weils nächs­te Run­de. Ein Sieg im Sach­sen­po­kal be­rech­tigt zur Teil­nah­me an der Deutschen Pokalmannschaftmeisterschaft (DPMM) (siehe auch hier bzw. hier), wo un­se­re Ers­te Po­kal­mann­schaft auf­grund ih­res letzt­jäh­ri­gen Er­folgs für die DPMM-Zwi­schen­run­de vor­qua­li­fi­ziert ist.

Tra­di­tio­nell stellt un­se­re SGL die meis­ten Mann­schaf­ten ei­nes ein­zel­nen säch­si­schen Ver­eins beim Sach­sen­po­kal. Da­mit das so bleibt, bit­tet un­ser Spiel­lei­ter Tho­mas Gem­pe (Thomas.Gempe {ätt} schachgemeinschaft-leipzig.de) al­le In­te­res­sen­ten aus dem Krei­se un­se­rer Mit­glie­der, sich bis En­de Ja­nu­ar (31.01.2023) bei ihm zu mel­den, wenn auch Sie sich im Sach­sen­po­kal mes­sen möch­ten.

Dez 26

Nunmehr wieder zum angestammten Termin zwischen Weihnachten und Neujahr finden die Deutschen Vereinsmannschafts-Meisterschaften (DVM) 2022 statt. Wir berichten hier von der DVM U12w in Berlin – außerdem ist unser Verein auch noch bei der DVM U20m in Münster am Start.

29.12.

weiterlesen…

Okt 31

Unsere Mannschaft

SGL I v.l.n.r.: Leo, Till, Alex, Stephan, Laurin, Rainer, Christoph und Stefan

Nach unserem Auf­stieg aus der Ober­liga gilt es diese Sai­son nun seit lan­ger Zeit mal wie­der in der 2. Bun­des­liga zu be­ste­hen. Übli­cher­wei­se nimmt man sich als Auf­stei­ger den Klas­sen­er­halt vor, wir nicht. Die Zie­le un­se­rer jun­gen Trup­pe sind ler­nen, Spaß ha­ben und viel­leicht auch mal für eine Über­ra­schung sor­gen.

Zum Auftakt ging es für uns nun nach Augs­burg zum Ab­stei­ger aus der ers­ten Liga SK Gög­gin­gen und dem SC Gar­ching. Er­war­tungs­ge­mäß wur­de es sehr schwer, da an den meis­ten Bret­tern uns doch 100 bis 200 Punk­te auf un­se­re Geg­ner fehl­ten. Am ers­ten Tag lief es dann so­gar noch schlim­mer als er­war­tet. Ein­zig Ste­fan konn­te ei­nen hal­ben Punkt er­käm­pfen: ½:7½. weiterlesen…

Jul 24

Der etwas längere Weg zum Auf­stieg in die 2. Bun­des­li­ga wur­de ver­schö­nert mit he­raus­ra­gen­den Po­kal­er­geb­nis­sen

Eigentlich muss man den Saisonrückblick auf die vergangene Saison im Herbst 2019 be­gin­nen, denn wir hat­ten un­se­re Mann­schaf­ten nun­mehr so auf­ge­stellt, dass wir eine kla­re er­s­te und zwei­te Mann­schaft hat­ten und die er­s­te durch­aus um den Auf­stieg mit­spie­len soll­te. Die Sai­son be­gann aber mit ei­ner 3:5-Nie­der­lage ge­gen ein sehr stark an­ge­tre­te­nes Aue II und wir lie­ßen zwei­mal 4:4 ge­gen un­se­re Zweite und Lö­be­ritz fol­gen. Ein denk­bar schlech­ter Auf­takt in eine Sai­son, die nie en­den woll­te und dann im Juli 2021 doch zu En­de ging. Platz 2 mit einem feh­len­den Punkt. Aber ei­gent­lich wa­ren wir schon 2020 und 2021 die bes­te Mann­schaft. Nach Brett­punk­ten wären wir sogar Er­s­ter ge­we­sen, aber die­sen ei­nen Mann­schafts­punkt woll­te Lö­be­ritz nicht mehr ab­ge­ben. weiterlesen…

Jun 26

Beide gestarteten Teams er­reich­ten das säch­si­sche Po­kal­fi­na­le im Schnell­schach.

Die nominelle Erste startete mit Jens Przybilla (dan­kens­wer­ter­wei­se auch als Fahrer), Mark Rupp, Wolf­gang Rich­ter und Peter Schwin­ken­dorf. Durch einen sou­ve­rä­nen Sieg gegen den Gast­ge­ber Kros­titz konn­te der zum Fi­na­le aus­rei­chen­de 3. Platz ge­schafft wer­den. Vie­len Dank den Schach­freunden für ihr zum Teil sehr kurz­fris­ti­ges En­ga­ge­ment!

Die als SGL III star­ten­de Ver­tre­tung qua­li­fi­zier­te sich (bei ei­nem kom­plet­ten Teil­neh­mer­feld von sechs Mann­schaf­ten) noch sou­ve­rä­ner punkt­gleich mit dem ESV Nic­kel­hüt­te Aue zum Fi­na­le. Die er­folg­rei­chen Star­ter wa­ren dort Laer­tes Neu­hoff, Lau­rin Hau­fe, Ma­nu­el Pietzsch und Jörg Lauck­ner. Auch diesen Schach­freun­den und na­tür­lich der Fah­re­rin, Frau Neu­hoff, vie­len Dank für ih­ren Ein­satz! Über Ein­zel­hei­ten gibt si­cher bald die SVS-Sei­te Aus­kunft. weiterlesen…

Mai 26

Sachsenpokal 2022Anknüpfend an alte Lok-Mitte-Zeiten steht unsere SGL seit Jahr­zehn­ten in der stol­zen Tra­di­tion, all­jähr­lich die meis­ten Mann­schaf­ten zum Sach­sen­po­kal zu mel­den. Das soll auch 2022 so blei­ben. Zum dies­jäh­ri­gen SVS-Po­kal, der co­ro­na­be­dingt ver­spä­tet und mit re­du­zier­ter Mann­schaf­ten­zahl be­reits mit der Zwi­schen­run­de star­tet, hat un­se­re SGL dies­mal drei Mann­schaf­ten gemeldet.

Der SVS-Pokal wird tra­di­tio­nell mit Vie­rer­mann­schaf­ten in Sech­ser­grup­pen im Schnell­schach (20 Mi­nu­ten (plus 10 Se­kun­den Zeit­gut­schrift pro Zug) pro Spie­ler und Par­tie) an über ganz Sachsen ver­teil­ten Spiel­or­ten aus­ge­tra­gen. Für die be­vor­ste­hen­de Zwi­schen­run­de am Sams­tag, dem 25.06.2022, ste­hen be­reits Kros­titz, Neu­kir­chen sowie ein noch zu be­stim­men­der Spiel­ort im Groß­raum Dres­den fest. Die fi­na­le End­run­de, für die sich je­weils die bei­den bes­ten Mann­schaf­ten aus den Zwi­schen­run­den­grup­pen qua­li­fi­zie­ren, fin­det schließ­lich im Spät­som­mer am Sams­tag, dem 27.08.2022, statt.

Für unsere drei Pokal­mann­schaf­ten ha­ben be­reits ei­ni­ge un­se­rer Spie­ler In­te­res­se be­kun­det. Trotz­dem sind noch ein paar Plätze in unseren Mannschaften frei und unser Spiel­lei­ter Thomas Gempe bit­tet in­te­res­sier­te Mit­glie­der, sich bei ihm zu mel­den: thomas.gempe {ätt} schachgemeinschaft-leipzig.de.

Mai 15

Auch im Dezember 2021 konnten die Deutsche Vereinsmannschaftsmeisterschaften der Schachjugend corona­bedingt nicht ausgetragen werden. Die Nachholetermine in 2022 sind etwas breiter gestreut als im Vorjahr. Vom 29. April bis 3. Mai 2022 stand für unsere Mäd­chen­mann­schaft die DVM U16w in Berlin an, während die großen Jungs vom 22. bis 26. Juli 2022 nach Kiel zur DVM U20 fahren. weiterlesen…

Jul 04

DPMM 2020Nach mehr­ma­li­gen co­ro­na­be­ding­ten Ver­schie­bun­gen wur­de an die­sem Wochen­ende end­lich die Endrunde der Deutsche Pokalmannschaftsmeisterschaft 2020 aus­ge­spielt. Unsere erste Pokal­mann­schaft hatte sich dazu sen­sa­tio­nell durch Er­fol­ge im Ach­tel- und Vier­tel­finale ge­gen Wer­der Bre­men und den SV Lin­gen qua­li­fi­ziert.
In der End­runde der vier bes­ten deut­schen Pokal­mann­schaften im Schach hie­ßen die ver­blie­be­nen mög­lichen Geg­ner nun OSG Baden-Baden (Vor­jahres­vize­pokal­sie­ger sowie Vor­vor­jah­res­sie­ger), SF Dei­zi­sau (Vor­vor­jah­res­vize) so­wie der gast­ge­ben­de SK Kirch­weyhe – alle­samt von vor­ne bis hin­ten mit GMs ge­spickt. weiterlesen…