Okt 20

Süße Begrüßung in tatarischer TrachtDie Nacht im Zug ver­lief ruhig und wir waren alle fit für den Tag. Wie ver­spro­chen er­war­te­ten uns die Mos­kauer sowie unsere Gast­ge­ber aus Le­ni­no­gorsk am Bahn­hof. Die Le­ni­no­gors­ker be­grüß­ten uns mit einer ta­ta­ri­schen Spe­zia­li­tät (Baur­saki) und in ihrer Tracht. Nach der kleinen Be­grü­ßungs­ze­re­mo­nie ver­stau­ten wir die Kof­fer im Bus und fuh­ren zum Tee­haus, wo wir gleich noch ein ta­ta­ri­sches Ge­richt pro­bie­ren durf­ten.

Verköstigung im Teehaus
Verköstigung im Teehaus

So gestärkt ging es zum Kasaner Kreml. Innerhalb der Kreml­mauer be­fin­det sich die zweit­größ­te Mo­schee Europas, die wir sogar be­tre­ten durf­ten. Die größ­te Mo­schee Europas steht übri­gens in Mos­kau, und die durf­ten wir schon letz­tes Jahr be­stau­nen.

Gruppenbild vorm Kasaner Kreml
Gruppenbild vorm Kasaner Kreml

Nach unserer Ex­kur­sion durch den Kreml fuh­ren wir den lan­gen Weg nach Le­ni­no­gorsk mit dem Reise­bus. Die Stim­mung wäh­rend der Fahrt war super und wir frisch­ten schon mal Er­in­ne­run­gen auf. End­lich in Le­ni­no­gorsk wur­den wir auf unsere Gast­fa­mi­li­en auf­ge­teilt. Eine lange und er­leb­nis­rei­che Fahrt liegt hin­ter uns und in Er­war­tung der kom­men­den Er­eig­nis­se schla­fen wir ein.


2 Antworten auf “Russland-Tagebuch 2019, Tag 2: Tatarische Trachten und Kasaner Kreml”

  1. 1. Yana Süßkind schrieb:

    Das klingt super!
    Wir wünschen Euch viel Spaß in Rußland!

  2. 2. SU schrieb:

    In der Tat, das klingt nach spannenden Tagen 🙂
    Viel Spaß euch allen!

Kommentieren Sie den Beitrag!