Mrz 05

Dr. Gabriele Just (28.09.1936 – 26.02.2024)

Gabi bei der Deutschen Senioreneinzelmeisterschaft 2019 in Dresden

Die Schachgemeinschaft Leipzig trauert um eines ihrer renommiertesten Mitglieder, die drei­fache DDR-Meis­te­rin und zwei­fache Deu­tsche Se­nio­ren­meis­te­rin Dr. Ga­bri­e­le Just. Gabi starb am 26. Februar 2024; sie wur­de 87 Jahre alt.

Gabi ist Ahnherrin der schachbegeisterten Familie Just, deren Mit­glie­der in der Leip­zi­ger Schach­szene wohl­be­kannt und ge­schätzt sind. Auch Gabis Vor­lie­be für Bird, Fran­zö­sisch und Hol­län­disch als trot­zi­ge Er­öff­nungs­waf­fen lag zwei­fel­los in der Fa­mi­lie.

Ein Jahr vor ihrer Promotion zur Medizinerin gewann sie in den Jahren 1964, 1965 und 1972 die DDR-Meis­ter­schaf­ten der Frauen sowie 1996 in Fried­rich­ro­da und 2019 in Ra­de­beul die Frau­en­wer­tung der of­fe­nen Deu­tschen Se­nio­ren­meis­ter­schaf­ten. Seit ih­rem ers­ten DDR-Meis­ter­ti­tel be­stritt Gabi als Na­tio­­nal­spie­le­rin 34 Ein­sät­ze für die DDR-Na­tio­nal­mann­schaft der Frau­en und nahm an den Schach­olym­pia­den 1966 in Ober­hau­sen, 1969 in Lub­lin sowie 1972 in Skop­je teil. Durch ihre Er­fol­ge ist Gabi eine der bis­lang noch we­ni­gen un­se­rer Schach­freun­de mit ei­nem ei­ge­nen Wi­ki­pe­dia-Ein­trag.

Schon vor Gründung unserer Schach­ge­mein­schaft war Gabi in ei­nem un­se­rer Vor­gän­ger­ver­ei­ne, dem SV Lok Leip­zig-Mit­te, jahre­lang als Stamm­kraft un­se­rer Lan­des­klas­se­mann­schaft bei den Her­ren sowie als Rück­grat un­se­rer 1. Frau­en­mann­schaft in der 2. Frau­en­bun­des­liga ak­tiv.
Kränze
Die gesamte Schach­ge­mein­schaft drückt Ga­bis Hin­ter­blie­be­nen und An­ge­hö­ri­gen, ins­be­son­de­re den Schach­freun­den Jo­achim, A­ni­ta und Wolf­gang, un­ser tief em­pfun­de­nes Bei­leid aus.

Gabis Trauerfeier mit Beisetzung findet am Donnerstag, dem 28. März 2024, um 11.00 Uhr auf dem Friedhof Gohlis statt. Die Anteilnahme trauernder Schachfreunde ist ausdrücklich erwünscht.

Trauergäste


Kommentieren Sie den Beitrag!