Jul 04

DPMM 2020Nach mehr­ma­li­gen co­ro­na­be­ding­ten Ver­schie­bun­gen wur­de an die­sem Wochen­ende end­lich die Endrunde der Deutsche Pokalmannschaftsmeisterschaft 2020 aus­ge­spielt. Unsere erste Pokal­mann­schaft hatte sich dazu sen­sa­tio­nell durch Er­fol­ge im Ach­tel- und Vier­tel­finale ge­gen Wer­der Bre­men und den SV Lin­gen qua­li­fi­ziert.
In der End­runde der vier bes­ten deut­schen Pokal­mann­schaften im Schach hie­ßen die ver­blie­be­nen mög­lichen Geg­ner nun OSG Baden-Baden (Vor­jahres­vize­pokal­sie­ger sowie Vor­vor­jah­res­sie­ger), SF Dei­zi­sau (Vor­vor­jah­res­vize) so­wie der gast­ge­ben­de SK Kirch­weyhe – alle­samt von vor­ne bis hin­ten mit GMs ge­spickt.

Die Aus­lo­sung vor Ort be­scher­te un­se­rer Mann­schaft die OSG Baden-Baden als Halb­fi­nal­geg­ner. Ge­gen den hor­rend DWZ-fa­vo­ri­sier­ten Vor­jah­res­vize muss­ten wir am Ende eine deut­liche 0:4-Nie­der­lage hin­neh­men:

OSG Baden-Baden 4:0 Schachgemeinschaft Leipzig
GM Rustam Kasimdzhanov (s) 1:0 FM Christoph Natsidis
GM Jan Gustafsson (w) 1:0 Leonard Richter
GM Philipp Schlosser (w) 1:0 FM Alex Nguyen
GM Roland Schmaltz (s) 1:0 FM Rainer Rösemann

 
In der Parallel­be­geg­nung des Halb­fi­na­les ge­wan­nen die SF Dei­zi­sau mit 2½:1½ gegen den Gast­ge­ber SK Kirch­weyhe. Die­ser wurde am Sonn­tag im Spiel um Platz 3 folg­lich unser näch­ster Geg­ner. Am Ende war zu­min­dest ein Mann­schafts­brett­punkt drin:

SK Kirchweyhe 3:1 Schachgemeinschaft Leipzig
GM Hrvoje Stevic (s) ½:½ FM Christoph Natsidis
GM Ante Brkic (w) ½:½ Leonard Richter
GM Zoran Jovanovic (w) 1:0 FM Alex Nguyen
GM Aleksandar Kovacevic (s) 1:0 FM Rainer Rösemann

 
Deutscher Pokalmannschaftsmeister 2020 wur­den die SF Deizisau, die sich im Finale mit 2½:1½ gegen OSG Baden-Baden durch­setz­ten.


Kommentieren Sie den Beitrag!