Dez 29

Dank der Spende der Paulick Immobilien Consulting GmbH konnte heute der Abstand zu 100.000 € auf 1.063,76 € verringert werden.
Nachstehend die angekündigten Baustellenbilder vom heutigen Tage:

Dez 28

3D-Modell unseres künftigen VereinsheimsLiebe Mitglieder, liebe Eltern,

noch 1.563,76 € und wir knacken die 100.000 €!

Der Spendenstand ist seit unserer Mitteilung vom 14. November (Aktuelles vom Vereins­heim – Lfd. Nummer 25) um mehr als 6.000 € auf nun­mehr 98.436,24 € ge­stie­gen!

Wie immer an dieser Stelle bedanken wir uns bei den ak­tu­el­len Spen­dern, diesmal bei Mar­kus Ruge, Familie Krey­ßig, Beate und Lutz Kra­toch­vil, Stefan Kalk­hof, Familie Neu­hoff, Hen­drik Hoff­mann, Inge­traud Jar­chov sowie Heidi und Olaf Wer­ner. weiterlesen…

Dez 20

Hallo zusammen!

News

weiterlesen…

Dez 14

Hallo zusammen!

News

weiterlesen…

Dez 07

Hallo zusammen!

News

weiterlesen…

Nov 30

Hallo zusammen!

News

weiterlesen…

Nov 14

Liebe Mitglieder, liebe Eltern,
vielen Dank an Dr. Bertram Mayer, der uns am 10. November diese Bilder gesendet hat.


Nachdem der Keller somit nahezu fertig ist, freuen wir uns darauf, recht bald unsere Räume im Erd­ge­schoss in Augen­schein zu nehmen. Dafür und für den weiteren Fort­schritt auf der Bau­stelle wünschen wir uns einen milden Winter und aus­nahms­weise in diesem Jahr keine weiße Weih­nacht. weiterlesen…

Nov 02

Auf zwei Wochen verteilt fanden in den (sächsischen) Herbstferien die Deutschen Einzelmeisterschaften U10-U18 in Willingen (Hessen) statt. Unser Verein stellte drei Teilnehmer: Alex Nguyen (U16), Neele Halas (U10w) und Laertes Neuhoff (U10). weiterlesen…

Nov 02

Hallo zusammen!

News

  • Im November kein Nachwuchstraining im Sportforum (dienstags) und auch kein Spielabend in der Rückertstr. (freitags) (Lockdown light). weiterlesen…
Okt 23

Ein unkonventioneller Spieler –
Gedenken an Pablo Williams (1982 – 2020)

Paul Bernard 'Pablo' Williams (1982 – 2020)
Paul Bernard „Pablo“ Williams (1982 – 2020)

Wann wird ein Schach­spiel ent­schie­den: in der Er­öff­nung, Mittel- oder End­spiel?

Pablo kam vor ca. 5 Jahren in unseren Schach­verein und war Frei­tag meist eine feste Größe beim Ver­eins­spiel­tag. Hier fiel er gleich durch seine eigene Blitz­uhr auf, die er immer mit­brach­te. Er brach­te auch viel Ener­gie mit, die sich dann in einer kur­zen, hef­ti­gen Ana­ly­se der so­e­ben ge­spiel­ten Blitz­par­tie ent­lud. Auch die Punkt­spie­le spiel­te er sehr gerne in der Be­zirks­liga-Mann­schaft, such­te da­bei auch das Ge­spräch zu seinen Mit­spie­lern. Wer woll­te, konn­te seine Eng­lisch­kennt­nisse hier gut an­wen­den.

Geboren in Jamaika und in Neu­see­land auf­ge­wach­sen, hin­ter­ließ er rund um die Welt seine Schach­spu­ren, in­dem er auf Stra­ßen und Plät­zen seine Schach­kennt­nisse offen zeig­te.

Vor ca. 10 Monaten er­öff­ne­te uns Pablo vor einem Punkt­spiel, dass er starke kör­per­li­che Be­schwer­den hat, die zu be­he­ben ver­sucht wur­den. Sein in­ne­rer Geg­ner war stär­ker.

5 Tage vor seinem schwer­sten Kampf führ­te er noch ein­mal die Figuren in seiner ge­wohn­ten, für die meis­ten un­kon­ven­tio­nel­len Art (u.a. Sprin­ger am Rand brin­gen weder Kum­mer noch Schand’) übers Brett.