Sep 21

Schacholympiade 1960 in Leipzig

Schacholympiade 1960 in Leipzig
(c) Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Am Donnerstag, dem 29.09.2022, 18 Uhr, findet im Stadt­ge­schicht­li­chen Mu­se­um Leip­zig eine Film­vor­füh­rung mit an­schlie­ßen­der Ge­sprächs­run­de an­läss­lich des Ju­bi­lä­ums der XIV. Schach­olym­pi­a­de 1960 in Leip­zig statt. Ge­zeigt und an­schlie­ßend be­spro­chen wer­den die bei­den Fil­me „Gens una su­mus – Wir sind eines Geis­tes“ und „Wir wa­ren da­bei„. Die Film­vor­füh­run­gen und die Ge­sprächs­runde fin­den im Rah­men der Stu­di­o­aus­stel­lung „Eh­ren­platz“ (2) im Stadt­ge­schicht­li­chen Mu­se­um statt, die vom 21.09.2022 bis 26.02.2023 läuft. Der Ein­tritts­preis für Film­vor­füh­rung und Ge­spräch be­trägt 2€ pro Per­son und be­in­hal­tet auch den Aus­stel­lungs­be­such. Ach­tung, zur Teil­nah­me ist eine Vor­an­mel­dung an stadtmuseum {ätt} leipzig.de bzw. 0341 9651340 ist er­for­der­lich!

Der Pressetext des Stadtgeschichtlichen Museums lautet:

Schachausstellung "Schach im Wandel der Zeitem" 1960 in Leipzig

Schachausstellung „Schach im Wandel der Zeitem“ 1960 in Leipzig
(c) Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Die XIV. Schacholympiade der FIDE 1960 war ein herausragendes Ereignis in Leipzigs Sportgeschichte. Die um internationale Anerkennung ringende DDR tat alles, um einen möglichst perfekten Ablauf zu gestalten. Darüber hinaus gab es auch eine Ausstellung zur Kulturgeschichte des Schachspiels. Unter dem Titel »Schach im Wandel der Zeiten« wurden hochkarätige Objekte aus der ganzen Welt zusammengetragen und im Ringmessehaus präsentiert. Die Ausstellung selbst gab sogar den Rahmen für die Schachwettkämpfe, wo sich die besten Spieler der Erde gegenübersaßen: So saß der Weltmeister Michail Tal aus der Sowjetunion dem aufstrebenden Jugendtalent aus den USA, Bobby Fischer, gegenüber. Dem damals noch minderjährigen Amerikaner und späteren Weltmeister gelang hier ein Remis. Als Bericht über dieses Sportereignis und zu den umfangreichen Vorbereitungen entstanden die zwei Filme »Gens una sumus – Wir sind eines Geistes« und »Wir waren dabei«. Diese wertvollen Dokumente der Schach- und zugleich Stadtgeschichte werden neben weiteren Zeugnissen der Olympiade an diesen Abend gezeigt, ebenso von Zeitzeugen kommentiert und erläutert.

Bobby Fischer - Michail Tal bei der Schacholympiade 1960 in Leipzig

Bobby Fischer – Michail Tal bei der Schacholympiade 1960 in Leipzig
(c) Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Filmtitel: Gens una sumus – Wir sind eines Geistes. Filmvorführung und Gespräch mit Beteiligten der XIV. Schacholympiade 1960 in Leipzig
Zeit: Donnerstag, 29.09.2022, 18 Uhr
Ort: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig, Haus Böttchergässchen, Böttchergässchen 3, 04109 Leipzig
Preis: 2,00 € pro Person (inkl. Ausstellungsbesuch)
Voranmeldung: erforderlich unter 0341 9651340 bzw. stadtmuseum@leipzig.de


Kommentieren Sie den Beitrag!