Nov 13

Hallo zusammen!


Aktuelle Resultate:


06.11.11: 3. Runde Männer
SGL IV – Hainichen 2:6
ESV Delitzsch – SGL V 3,5:4,5
SG BiBaBo Leipzig – SGL VI3:5
SGL VII – BSG Grün-Weiß Leipzig 4:4
SGL VIII – VfB Schach Leipzig II 3,5:4,5
Frohburger SC 1926 – SGL IX 5,5:2,5
SGL X – SV Springer Leipzig II 4:4
Falkenhainer SV 1898 – SGL XI 4:4
SVS-Portal


05.11.11 SL U16 : CSC Aufbau – SGL I 1:3
BL U16: SV 1919 Grimma – SGL II 1:3
SGL III – SV Lok Engelsdorf 3:1
SV Lok Engelsdorf – SGL II 0,5:3,5
SGL III – SV 1919 Grimma 2,5:1,5


12.11.11 SL U20 : SGL – SV 1919 Grimma 4,5:1,5

BL U12: SGL I – BSG Grün-Weiß Leipzig I 2:2
SG Turm Leipzig I – SGL II 2,5:1,5
SV Fortuna Leipzig – SGL I 0:4
SGL II – SG Turm Leipzig II 2,5:1,5
BSG Grün-Weiß Leipzig II – SGL I 0:4
SGL II – TSV Kitzscher 4:0

BK U12: SGL III – SC Lpz-Lindenau 2:2
SGL IV – BSG Grün-Weiß Leipzig III 0:4
SG Turm Leipzig III – SGL III 0:4
SK Fortuna Leipzig I – SGL IV 0:4
SGL III – BSG Grün-Weiß Leipzig IV 3:1
SGL IV – SG Turm Leipzig IV 3,5:0,5

weiterlesen…

Nov 13

Vom 28. bis 31. Oktober fand in Döbeln die diesjährige Schach-Stadtmeisterschaft im liebevoll eingerichteten Hotel “Bavaria” statt. Aus unserem Verein war der elfjährige Felix Teichmann dabei.
Nach einem sehr guten Start mit 2/2, wobei die ausgesprochen gute Qualität seiner ersten Partie hervorzuheben ist, traf Felix in Runde drei am Brett eins auf den späteren Turniersieger. Nach besserer Stellung, die Felix lange halten konnte, verlor er dann doch durch eigenen Fehler.

Felix in der 3. Runde an Brett 1
Felix in der 3. Runde an Brett 1

weiterlesen…

Nov 13

Nachdem die Geschehnisse der zweiten Runde mit dem Mantel des Schweigens bedacht wurden, kann heute wieder Erfreuliches berichtet werden. Grimma konnte mit 4,5:1,5 bezwungen werden. Dabei wackelten nur die Mittelbretter (Tom und Lennart), von denen auch eins umfiel. Am Spitzenbrett erzielte Robert ein solides Remis, die anderen Spieler (Lena, Tim W., Jasper) gewannen souverän.
Dieser Sieg war in Hinblick auf den angestrebten Klassenerhalt ziemlich wichtig. Nichtsdestotrotz haben wir es natürlich noch nicht sicher geschafft.

Nov 10

Hallo Schachfreunde!

Anlässlich des unerwarteten und anhaltenden Erfolgs der deutschen Delegation bei der gerade laufenden Europameisterschaft wollen wir morgen für eine kleine (Live-?) Analyse der Partien aus der Begegnung Deutschland – Armenien sorgen. Natürlich wird es „nebenbei“, wie immer, auch noch selbst Gelegenheit zum Schachspielen geben. Auf jeden Fall hat so zumindest niemand eine Ausrede, mit Verweis auf die spannenden EM-Patien dem Training fernzubleiben! (Schaulustige, schachbegeisterte Gäste sind natürlich ebenfalls willkommen.)

PS: Dieses unheimliche Phänomen, dass gerade bei der deutschen Männermannschaft zu beobachten ist, habe ich schon mal bei André gesehen! Deutschland ist nämlich gerade „im Flow“! [sic!] 😉

Nov 08

Heute beendete die A-Gruppe die 9. Runde und die B-Gruppe die 10 Runde im Vereinsturnier. Damit kommen wir langsam in die entscheidende Phase, wenn ich mich nicht verzähle, gibt es noch fünf Runden zu spielen bis Weihnachten. Trotz einer Niederlage konnte Leonie heute ihre Führung in der B-Gruppe und damit auch das Recht behalten, ihre Partien mit Bundesliga-Material (Brett, Figuren und eine elektronische Schachuhr) auszufechten. Ihr ärgster Verfolger, Jonas, verlor ebenfalls, wodurch das Verfolgerfeld wieder arg zusammen rutschte, da Jennifer, Franzi, Adrian und Anton alle Siege verbuchen konnten. In der A-Gruppe verpasste Julia heute, das Turnier spannend zu machen. Auf Platz zwei spielte sie gegen den auf Platz eins stehenden Tom nur Remis, sodass sich am Tabellenbild nicht viel änderte. Im folgenden noch einmal die Zwischenstände:

weiterlesen…

Nov 06

Eine unnötig hohe Niederlage musste unsere vierte Mannschaft heute in der Sachsenliga einstecken. Unsere Gegner aus Hainichen waren mit voller Kapelle angereist, wir mussten dagegen leider so einige Ausfälle verkraften. Zum Glück fand sich kurzfristig noch Michael Limpert, nicht auszudenken, wie es ohne ihn verlaufen wäre. Hier die Tragik der einzelnen Bretter:

weiterlesen…

Nov 06

Am 05.11. fand die nunmehr sechste Auflage des Grundschulen-Turniers statt, welches wir seit Jahren gemeinsam mit der SG Turm Leipzig ausrichten. Das Turnier richtet sich vor allem an die Anfänger & Kleinsten aus den beiden Vereinen bzw. aus den verschiedenen Grundschulen, in denen wir AG´s durchführen.

weiterlesen…

Nov 05

Unsere zweite und dritte U16-Mannschaft wurde heute ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann ihre Doppelrunde sicher gegen Grimma und Engelsdorf. Die erste Runde lief für unsere dritte Mannschaft gegen Engelsdorf recht zügig da Tim Simon und Nico Roth schnell gewannen. Sven Papenfuß spielte leider ein wenig unkonzentriert, sodass es unspektakulär remis wurde und Julia Halas gab ein Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern und einem Mehrbauern für meinen Geschmack ein wenig früh remis. Parallel dazu gewann die zweite gegen Grimma. Jasper Peuker zerlegte seinen Gegner im schottischen Gambit und Tom Waschischeck zeigte seinem Gegner die Vorzüge des frühen Manövers Ld7-b5 im Durchzugs-Franzosen recht eindrucksvoll. Lena Halas verwaltete im Mittelspiel eine ruinöse Königsstellung, umschiffte jedoch die eine oder andere taktische Klippe (hier hat die Gegnerin bestimmt auch was ausgelassen) und gewann dann durch einen ansehnlichen Läufer-Dame-König-Spieß. Ole Kabatek kämpfte verbissen wie ein Löwe mit Minusqualle, jedoch sollte es nicht sein, sein Gegner spielte sehr souverän und gewann die Partie. In der dritten Runde ging es dann über Kreuz, in der zweiten Mannschaft kam Jennifer Dehmel für Ole ins Team. Sie gewann sicher, genauso wie Jasper (wieder mit schottischem Gambit, das muss ich auch mal probieren…). Lena gewann ebenfalls (zwischendrin sah es ein wenig remislich aus, doch ihr Kampfeswille hat sich ausgezahlt), jedoch spielte Tom leider zu unbedarft, stellte unnötig eine Qualle ein und durfte sich nur noch beim Gegner für das geschenkte Remis bedanken. Parallel dazu besiegte die dritte Mannschaft Grimma. Sven spielte diesmal deutlich konzentrierter als vormittags und ließ seinem Gegner kaum eine Chance. Auch Nico zeigte eine hervorragende Leistung und gewann wieder eindeutig. Tim Simon verlor leider, da Julia jedoch Remis spielte wurde auch dieser Kampf gewonnen. Insgesamt war das heute eine großartige Leistung, die aktuelle Tabelle in der Bezirksliga geht runter wie Öl, wir belegen die Plätze eins und zwei.

Nov 05

In Chemnitz wurde heute gegen des SC Aufbau ein sicherer 3:1-Sieg errungen.
Robert und Bruno konnten bereits nach ca. 2,5h falsche Ideen ihrer Gegner ohne größere Probleme ausnutzen. Tim W. übersah in besserer Stellung bei der Suche nach der Abwehr der einzigen Drohung seiner Gegnerin ein Zwischenschach für ihn und fand sich plötzlich in einer unabwindbaren Mattkombi wieder, während Markus H. seine gute Stellung immer weiter verstärkte, dann taktisch ausnutzte und das entstehende Materialungleichgewicht (Dame gegen T+S) sicher verwertete.
Damit befinden wir uns nach 5 von 9 Runden auf Platz zwei einen Brettpunkt hinter BSG GW Leipzig.

Nov 04

Im September habe ich eine kleine Einführung in den Ablauf unseres traditionellen Knobelturniers gegeben. Seitdem wurde wieder in unzähligen Stellungen Matt gesetzt oder ein entscheidender Vorteil erzielt, sodass es sich lohnt, einen neuen Zwischenstand zu veröffentlichen. Ruiming führt noch immer mit großem Abstand, Philemon und Nathanael konnten sich mittlerweile auch schon ein wenig vom Hauptfeld absetzen.

weiterlesen…