Okt 19

An unserem letzten Tag in Moskau fuhren wir zum Ismailovsky-Kreml. Dieser ist ein Nach­bau einer ty­pi­sch­en Kreml­an­la­ge des 17. Jahr­hun­derts. Auf dem Kreml­ge­lände be­fin­det sich außer­dem einer der größ­ten Sou­ve­nier­märkte Mos­kaus. Dort tausch­ten wir unsere Rubel in Ma­trosch­kas, Scha­tul­len, Müt­zen, Schnee­ku­geln, Sowjet-Sou­ve­nie­re usw. weiterlesen…

Okt 17

Auch am Mittwoch trafen wir uns um 10.00 Uhr. Zur Einstimmung auf die Tretjakow-Galerie durf­ten wir uns wieder künst­le­risch betätigen.
Danach war noch etwas Zeit für ein bis zwei Par­tien Schach. Mit der Metro fuhren ins Zentrum zur Galerie. Diese ist nach ihrem Begründer Tretjakow benannt, der als Ge­schäfts­mann die Meinung ver­trat, Kunst allen Menschen zu­gäng­lich zu machen. Wir schauten uns die Bilder der russischen Meis­ter, aber auch Ikonen aus dem 12. bis 16. Jahr­hundert an.
Danach machten wir noch einen kurzen Spa­zier­gang durch den Park und fuhren mit der Metro wieder zurück, um den Nach­mittag und Abend mit den Gast­familien im Aqua­park zu verbringen. weiterlesen…

Okt 16

Dienstag – endlich ausschlafen, naja – fast. Treff war 10.00 Uhr bei КАИССА. Bevor das Programm startete, gratulierten alle unserem Ge­burts­tags­kind, Sarah. Doch dann brachen wir auch schon zum Schach­museum auf. Dieses befindet sich mitten im Zentrum Mos­kaus und beherbergt außerdem den Schach­verlag 64 und den Schach­verband sowie eine Schach­schule im Erd­ge­schoss. Im großen Saal finden und fanden große Turniere statt. Die Architektur haben wir uns gleich für unser Vereins­heim ausgeguckt… weiterlesen…

Okt 15

Am Sonntag haben alle Teilnehmer etwas mit ihren Gast­familien unter­nommen: vom Shoppen, über Zoo­besuch und russischem Bade­haus, Spaziergang durch den Park bis hin zum Ballett war alles dabei, nur aus­ruhen durfte keiner. weiterlesen…

Okt 14

Unsere Delegation an der KremlmauerNachdem im Sommer zehn Kinder und Jugend­liche vom Schach­verein КАИССА aus Moskau bei uns in Leipzig waren, sind wir am Freitag, den 12.10.2018, zum Gegen­besuch ge­star­tet. Mit dabei sind auch die drei Mädchen Sarah, Lilly und Johanna vom SC Leipzig-Lindenau.

Die erste Hürde – nämlich sicher alle ge­mein­sam im Flug­zeug anzukommen – war nach zwei Stunden genommen. Auf dem Flug­hafen Wnukovo in Moskau wurden wir schon er­war­tet, auf unsere Gast­familien auf­ge­teilt und dann ging es mit den Autos in die Wohnungen. Von der Größe Moskaus, aber auch dem enormen Verkehr, waren alle wie er­schla­gen. In Er­war­tung einer tollen Woche sanken alle ins Bett…

Am Samstag trafen wir uns um 10.00 Uhr in den Räumen von КАИССА. Mit der Metro ging es zum Roten Platz. Leider waren wir nicht die einzigen Besucher, das machte das Foto­gra­fieren zu einer echten Her­aus­for­de­rung. Die meisten der Kids gingen nach der Be­sich­ti­gung von ewiger Flamme und Kreml­mauer ins Musical. Gespielt wurde „Alice im Wun­der­land“. Besonders für die Jüngeren war dies ein besonderes Erlebnis. Die Großen waren derweil im Kreml. Danach ging es mit der Metro wieder zurück in die Gastfamilien.

Sep 12

Am Freitag, den 07.09.2018, fand zum ersten Mal ein saisonvorbereitender kleiner Wettkampf der Schachgemeinschaft Leipzig statt. Zu Gast waren die Schachfreunde aus Neukirchen von der dortigen Sportgemeinschaft. Für die Rand-Erzgebirgler, welche im Südwesten unterhalb Chemnitz beheimatet sind, haben solche Wettkämpfe schon Tradition, z.Bsp. gegen den SC Frohburg. weiterlesen…

Nov 20

Deutsch-russische BegegnungVom 24.09. bis 29.09.2017 fand in Berlin eine deutsch-russische Partner­tagung statt, zu der die Deutsche Sport­jugend zusammen mit der Russischen Studenten­sport­union eingeladen hatte. Es waren verschiedene Sport­arten vertreten; der Schachsport war durch die Deutsche Schach­jugend, die Russische Schach­föderation (unser direkter Partner) sowie die Russische Staats­uni­ver­si­tät für Sozial­wissen­schaft in Moskau präsent. Für die SGL war Sven Römling vor Ort. Das Zentral­programm der Partner­tagung wurde in Berlin organisiert, das Regional­pro­gramm wurde vor Ort bei den jeweiligen Partner­vereinen veranstaltet. weiterlesen…

Aug 02

In ihrer Ausgabe vom Donnerstag, dem 20.07.2017, berichtet die Leipziger Volkszeitung im Sportteil auf Seite 23 von unserem Jugendaustausch mit Lyon Olympique Échecs in Grö­mitz:

Jul 12

Nach mehreren gegenseitigen Tur­nier­be­suchen (VfB-Open Leipzig, Open Lyon) führten die Part­ner­ver­ei­ne Olympique Lyon (Frankreich) und Schach­ge­mein­schaft Leipzig in der zweiten Sommerferienwoche (2.-9. Juli) ein gemeinsames Treffen im Ost­see­ju­gend­camp Grömitz durch. Dabei trafen sich die Lyoner Kinder Clothilde, Victor und Paul mit den Leipzigern Emmanuel, Mirko, Brian und Lennox. Unsere französischen Gäste wurden dabei von Sylvie Leroy-Cremillieu begleitet, wäh­rend sich von unserer Seite Anja Heck (Gesamtleitung), Hendrik Hoffmann (Trainer) sowie Sven Römling (Sprach­animateur und Dolmetscher) am Jugend­aus­tausch beteiligten. weiterlesen…

Mrz 31

Logo von Lyon Olympique ÉchecsVor fast einem Jahr, vom 20. bis 24. April 2016, fand in Lyon das 2. in­ter­natio­nale Open von Lyon statt, das unser französischer Partner­ver­ein Lyon Olympique Échecs seit 2015 aus­richtet. Unsere Freunde aus Lyon hatten im Vorfeld vier unserer Spieler nach Lyon ein­geladen, und Christoph Natsidis, Sven Röm­­ling, Thomas Schrei­ter und Till Heis­ter­­mann waren der Einladung voller Neu­­gier gefolgt.

Schachlich schlug sich unsere Truppe wacker und spielte insgesamt ein passables Turnier. Christoph war beständig an den Spitzenbrettern zu finden, nahm einem IM mit Schwarz ein Remis ab und landete am Ende mit 5 Punkten aus 7 Runden auf dem 9. Platz. Till begann schwungvoll, unterlag nur einem IM, und ließ das Turnier mit Remis gegen meist elobessere Gegner ausklingen. Dies bedeutete am Ende 4½/7 und Rang 16 für ihn. Sven tat es Till gleich und startete mit 3/4 ins Turnier, kam in den letzten Runden jedoch nicht über Remis gegen leicht schwächere Gegner hinaus. Mit am Ende ebenfalls 4½/7 sprang schließlich Rang 19 für ihn heraus. weiterlesen…