Sep 21

Liebe Schachfreunde, liebe Schachfreundinnen,

in diesen Zeiten ist unser „Lieb­lings­sport“ auch Problemen aus­ge­setzt, aber wir haben ja zur Not die Online-Variante. Die zwischen­mensch­liche Kom­po­nen­te, das per­sön­liche Ge­spräch am Ran­de der Par­tien, ist aber durch nichts zu er­set­zen. Umso er­freu­licher ist es, dass von den im Spiel­be­trieb be­find­lichen Mann­schaf­ten alle kom­plett an­tre­ten konn­ten. Dies war natür­lich auch der Tat­sache ge­schul­det, dass die VI. Mann­schaft durch die Ab­sa­ge von Grün-Weiß Leip­zig spiel­frei war. weiterlesen…

Mai 09

Am Sonntag, dem 07.05.2017, fuhr unsere IV. Mannschaft zu ihrem letzten Punktspiel in dieser Sachsenligasaison nach Ebersbach. Aufgrund einiger Ausfälle und der Notwendigkeit, unsere Erste und Dritte möglichst stark zu machen, konnten wir diesmal nur 7 Leute zu unserem Auswärtskampf aufbieten. Da unsere Gegner überraschenderweise auch nicht vollzählig antraten und sich an vielen Brettern vorteilhafte Stellungen entwickelten, wurde der Wettkampf doch spannender als anfangs von uns angenommen. weiterlesen…

Mrz 20

Unsere Gegner hatten sich entschlossen, das erste Brett frei zu lassen. Damit wurden sie nach hinten kompakter, Matthias stach ins Leere, und unsere Vorbereitungen waren mehr oder we­ni­ger im Eimer, da dies wohl niemand erwartet hätte. Trotzdem: Punkt ist Punkt.

Lange bewegten sich viele Partien im Gleichgewicht, einzig Jacob hatte leider bald eine po­si­tio­nel­le Ruine zu verwalten. Die Lb5-Variante im Sizilianer ist aber auch ziemlich trick­reich. weiterlesen…

Mrz 21

Zur 8. Runde der Sachsenliga ging es nach Dresden zum SV Dresden-Leuben. 2 Mann­schafts­punkte waren das klare Ziel, um bei dem knappen Tabellenstand erst gar keine Rech­nereien aufkommen zu lassen. Im Übrigen sprach auch die Platzierung der Dresdener dafür.

Unser Mannschafts­leiter hatte ein berechtigtes privates Anliegen und Thomas Schunk half in der Oberliga aus. So ging es mit 2 bewährten Ersatzleuten nach Dresden. Im Spiellokal gab es dann eine kleine Überraschung. Am ersten Brett saß Günther Weidlich, der diese Saison noch gar nicht gespielt hatte, und auch im Mittelfeld gab es mit Hans Bodach einen eher seltenen Gast. Die Dresdener nahmen den Kampf also sehr ernst und wollten sich noch einmal gegen den drohenden Abstieg stemmen. Sie waren damit stärker als erwartet und auf jeden Fall war für die meisten von uns die Vorbereitung im Eimer.

Der Kampf verlief lange Zeit recht ausgeglichen und der Ausgang war keineswegs klar. weiterlesen…

Feb 09

Am Wochenende fand die letzte Doppelrunde der U16 Sachsenliga im Sportforum statt. Wir gewannen deutlich 4:0 gegen Bautzen und 3:1 gegen Hoyerswerda. Nach vielen Jahren gelang es uns endlich wieder Sachsenmeister in der U16 zu werden. Unsere Mannschaft wurde Erster mit nur einen abgegeben Mannschaftspunkt!
Vor der Saison war als Ziel ausgegeben worden, möglichst mit dem Abstieg nichts zu tun haben. So kann man sich als Trainer irren. Da alle Spieler noch in der U14 spielen, ist das Ergebnis um so bemerkenswerter.

Herzlichen Glückwunsch an:
Bruno Kreyßig 5½/7
Felix Teichmann 7/8
Julia Halas 6/9
Tim Simon 5½/7
Timo Hofmann 3½/5

Jan 26

Gestern mussten wir in der Sachsenliga U16 bei unserem ärgsten Verfolger TU Dresden antreten.
7.15 Uhr ging die Fahrt in Leipzig los und pünktlich kurz vor 9.00 Uhr kamen wir in Dresden an.
Unsere Gegner spielten in ihrer stärksten Aufstellung.
Am 1. Brett gewann Bruno in der Eröffnung einen Bauern. Er baute seinen Vorteil weiter aus und gewann als erster recht überzeugend.
Am 2. Brett entwickelte Felix‘ Gegner einen gefährlichen Angriff. Mit viel Glück und Geschick konnte Felix seine Stellung halten und etwas frustriert bot sein Gegner Remis an. Das Angebot nahmen wir gerne an.
Am 4. Brett war eine französische Abtauschvariante auf dem Brett. Mit dem Remis sicherte uns Tim schon mindestens das Unentschieden.
Die letzte Partie, die noch lief, spielte Julia. Seit Beginn der Eröffnung stand sie sehr gut und baute ihren Vorteil ständig weiter aus. Zum Schluss konnte ihr Gegner kaum noch eine Figur ziehen.
Somit gewannen wir recht deutlich 3:1. Nun gilt es am 8. Februar, den 1. Platz zu verteidigen.
Wir spielen im Sportforum und Gäste und Fans sind herzlich eingeladen!

Nov 25

Am 24.11. ging es ohne Mannschaftsleiter, dafür mit 3 Ersatzspielern und dem Vorsatz, etwas gut zu machen, nach Wilkau-Haßlau. Dank guter Organisation seitens Matthias und der endlich fertiggestellten A72 klappte die Anfahrt ganz prima und wir waren überpünktlich vor Ort. Auch das ungewöhnliche Spiellokal dritte Etage im Kaufhaus „Bru-He“ fanden wir sofort.

Wilkau-Haßlau spielte in Stammformation, während wir mit unseren keineswegs schwachen Ersatzspielern Sven, Olaf und Anet antraten. Das Geschehen selbst gestaltete sich recht einseitig. weiterlesen…

Jan 20

In den sächsischen Spielklassen sind 6 von 9 Runden gespielt, nächste Woche beginnt mit der siebten Runde der alljährliche Endspurt. Zeit für einen kleinen Streifzug durch die Ligen…

weiterlesen…

Jan 12

Gewogen und für zu leicht befunden. Auf diesen Nenner lässt sich unser Punktspiel gegen den Titelverteidiger TuS Coswig in der Sachsenliga U20 bringen. Die Gäste kamen mit dem Schwung eines vierten Platzes bei der DVM U20 nach Leipzig. Sah es nach zwei Stunden noch halbwegs freundlich auf manchen Brettern aus, brach ab der dritten Stunde vieles zusammen. Noch vor Ende der vierten Spielstunde stand die hohe Niederlage fest.
Zum Glück haben auch CSC Aufbau und Dresden-Striesen nicht gepunktet, so dass wir immer noch Luft nach unten haben. Wie viel uns nach oben fehlt, haben wir heute gemerkt …

Nov 12

Zum ersten Heimspiel der Saison empfingen wir SG Grün-Weiß Dresden. Natürlich wollten wir gegen die nominell etwa gleichstarken Hauptstädter unsere weiße Weste behaupten, noch dazu, da sie das 1. Brett frei ließen. Im Wettkampf ging es dann ordentlich hin und her, nur leider am Ende vor allem hin. So kam es, dass uns am Ende aus den gespielten Partien nur ein halber Punkt gelang, obschon einiges mehr drin gewesen war.
Damit ist die Tabellenführung natürlich hin. In der nächsten Runde gegen Dresden-Striesen sollten wir dann aber die vorhandenen Chancen nutzen.