Sep 30

Am Sonntag, den 09.10.2011, findet endlich unsere Vereins-Busfahrt in das Schachdorf Ströbeck und zum Hexentanzplatz/Harz statt. Und seit gestern ist es amtlich: der Bus ist voll! Alle 48 Plätze gingen weg wie warme Semmeln. 32 Kinder & Jugendliche sowie 16 Erwachsene freuen sich auf einen ereignisreichen Ausflug. Los geht es pünktlich um 8 Uhr vom Reisebusparkplatz des Leipziger Hauptbahnhofs Ostseite.
Hoffen wir, dass das wunderschöne Altweibersommerwetter bis dahin anhält.

Der SC Leipzig-Gohlis hatte zu Beginn diesen Jahres im Rahmen der Ehrung mit dem „Jahrespokal des Stadtsportbundes Leipzig 2010“ die Reise gewonnen. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Polster & Pohl, welche uns den Reisebus für einen ganzen Tag kostenlos zur Verfügung stellen.

Bei Fragen usw. zur Fahrt und zur Auszeichnung könnt Ihr Euch gerne an mich wenden!

Sep 29

Am 16./17. Dezember ist es mal wieder soweit: Der klassische Dreikampf um den Gohlis-Cup wird ausgespielt. Ausschreibung und Regelwerk sind natürlich unerlässlich, doch die Hauptsache ist und bleibt der Spaß. Hier könnt Ihr die letzten Cups Revue passieren lassen.

Sep 25

Hallo zusammen!

———————————————————————-

Am 9.10.11 findet unsere Vereinsbusfahrt statt. Diese hatten wir im Januar bei der Sportlerehrung der Stadt Leipzig gewonnen. Es sind noch ein paar Plätze frei. Bei Interesse bitte Kontakt mit Dirk Seiler aufnehmen.

Einzelheiten

———————————————————————-

Aktuelle Resultate: weiterlesen…

Sep 25

Am Sonntag fand ein ganztägiges Training unserer U12 – Mannschaft im Rahmen der Mission U12-2012* statt. Diesmal referierte Andreas Otto zum Thema: Was zeichnet einen guten Spieler aus?

*Dieses Projekt fördert die leistungsstärksten Kinder unseres Vereins unter 12 Jahren und bereitet diese auf die Mannschaftskämpfe vor. Das erste Training führte Großmeister Zigurds Lanka durch.

 

 

Sep 24

Ein Bericht des Mannschaftsleiters Ronald Reichardt:

Wir fuhren mit unserem Stamm-Achter nach Wilkau-Haßlau. Die Hinfahrt verlief trotz Regen problemlos, so dass jeder noch genug Zeit zur Erholung vor der Runde hatte.
Wilkau-Haßlau war ein wenig favorisiert. Nach ca. 2 Stunden sah es bei Andreas nicht mehr so gut aus, da der Gegner die Verteidigungsfigur der Dame einfach schlug, ohne dass Andreas ein Gegenmittel fand. Thomas remisierte und auch Martin konnte nach hartem Verteidigungskampf das Remis sichern. Mario stand im Franzosen zuerst etwas gedrückt. Aber nachdem er sich mit e6-e5 Luft verschaffen konnte, wendete sich das Blatt sehr schnell zu seinen Gunsten. Damit konnte er seine guten Ergebnisse der letzten Saison weiterführen. Uwe H. schnupperte erstmals 1.LK-Luft. Es war nicht so einfach, mit Schwarz einen Ausgleich zu erreichen. Nachdem einige Gegenangriffe fehlschlugen, hatten wir die zweite Niederlage bekommen. Mir hatte es mein Gegner mit einer defensiven Aufstellung nicht schwer gemacht. Ich konnte auch einen Bauern bei D+2T+einige B gewinnen. Aber zum Gewinn habe ich es nicht geschafft. Torsten brachte uns am Spitzenbrett mit guter Verteidigung mit gleichzeitigem Bauerngewinn wieder ins Spiel – so stand es 3,5:3,5. Zum Schluss spielte noch Uwe S. Aber der Gegner konnte auch seinen DWZ-Vorsprung gegenüber Uwe auf das Brett übertragen. So verloren wir knapp mit 3,5:4,5. Die Ausgangssituation hat sich auch im Ergebnis widergespiegelt.

Sep 24

Heute fanden die nächsten Runden in der U16 statt.
Während unsere 2. und 3. gegeneinander mit dem knappen besseren Ende für die Zweite spielte, empfing unser Sachsenligateam den USV TU Dresden.
Auch ohne unser Spitzenbrett Robert Kreyssig gelang ein knapper Sieg über die Dresdner. Volle Punkte steuerten Lena Halas und Lennart Kapinos bei, während Markus Heber an Brett 1 ein müheloses Remis erreichte. Pechvogel des Tages war Bruno Kreyssig, der sich zunächst eine Mehrqualität erkämpfte, dann jedoch das starke Läuferpaar seines Gegners nicht unter Kontrolle bekam und leider verlor…
In der vierten Runde hatte unsere Erste ein Freilos, da der SC Oberland frühzeitig seine Mannschaft zurückgezogen hatte und somit als erster Absteiger feststeht.

Sep 20

In langer Tradition findet unter unseren Kindern und Jugendlichen jedes halbe Jahr ein Knobelwettbewerb statt. Dafür gibt es einen riesigen Fundus an Aufgaben von Paul Gaffron. Für jede gelöste Aufgabe gibt es Punkte, wobei es für schwierigere Aufgaben natürlich mehr Punkte gibt als für leichte. Alle dürfen so viele Aufgaben lösen wie sie wollen und Jens Schinkitz geben, der die Lösungen in ungezählten Abendstunden auswertet und die besten Schüler am Ende von jedem Halbjahr mit wertvollen Pokalen und Preisen auszeichnet. Seit dem Ende der Sommerferien läuft der neue Wettbewerb und die ersten fleißigen Löser haben sich bereits abgesetzt. Im folgenden ist der bisherige Zwischenstand gezeigt, einer unserer jüngsten Ruiming Wang hat bereits mit weltmeisterlicher Schlagzahl vorgelegt.

weiterlesen…

Sep 19

Hallo zusammen!

———————————————————————-

Am 9.10.11 findet unsere Vereinsbusfahrt statt. Diese hatten wir im Januar bei der Sportlerehrung der Stadt Leipzig gewonnen. Es sind noch ein paar Plätze frei. Bei Interesse bitte Kontakt mit Dirk Seiler aufnehmen.

Einzelheiten

———————————————————————-

Aktuelle Resultate: weiterlesen…

Sep 18

Der SV Dresden-Leuben sollte dieses Jahr unser erster Gegner in der Sachsenliga werden. In einem internen Saisonvorbericht sah ich die Dresdner als Aufstiegsaspirant und billigte uns Außenseiterchancen zu, jedoch erwies sich dies als Understatement, wir gewannen nach meinem Empfinden recht ungefährdet mit 5-3. Andreas Otto spielte nach längerer Punktspielpause recht schnell remis, Sandra Ulms, Till Beyer und ich folgten etwas später mit dem gleichen Ergebnis. Zu dem Zeitpunkt hatten Birke Bielicki und Hermann Sonntag schon klar bessere Stellungen und Franzi Beltz konnte ebenfalls mächtig Druck aufbauen. Die drei gewannen dann alle recht souverän. Pech hatte Robert Kreyßig, er kämpfte lange in einem Endspiel mit zwei Minusbauern, konnte auf einen Bauern verkürzen, schien in einem Damenendspiel mit einem gegen zwei Bauern kurz vorm Remis zu stehen (von der Ferne betrachtet) und verlor dann leider nach knapp sechs Stunden Spielzeit doch noch. Insgesamt steht damit ein mehr als ordentlicher 5-3 Autaktsieg, großer Dank dafür an Birke, Hermi und Franzi. Die weiteren Ergebnisse der Sachsenliga findet ihr hier. Für meine Begriffe ein wenig unerwartet kommt der hohe Sieg von Aufsteiger Wilkau-Haßlau gegen Großröhrsdorf, damit sind die Südsachsen erster Tabellenführer der neuen Saison. Beeindruckt bin ich vom Mega-Kader der zweiten von TU Dresden, da meldet jemand anscheinend Oberligaansprüche an… 😉 Als härteste Konkurrenz für die kommende Saison seh ich nun Aue, wobei abzuwarten bleibt, wie stabil sie spielen. Trotz der Auftaktniederlage sind auch die Dresden-Leubener natürlich immer noch ein weiterer Aspirant…

Sep 18

Der Start mit einer „Fast-Nach­wuchs­mann­schaft“ in der 1. Bezirksklasse ist erfolgreich gelungen. Die Gegner von Krostitz‘ II. Mannschaft schienen dwz-mäßig übermächtig, und anfangs sah es nach einem Zwischen­stand von 1,5 : 2,5 auch nicht nach einem Sieg aus. Durch hohen Kampf­geist und schachlich gute Leistungen konnte am Ende ein 5,5 : 2,5 -Erfolg errungen werden. Besonders hervorzuheben sind die Siege von Markus Heber, Jannik Oltmanns und Franziska Dück, die ihre Gegner nach fast 4 Stunden niedergerungen hatten. Der erste Spieltag macht Freude auf weitere!