Aug 31

Unser VereinswappenLiebe Schachfreunde,

das Sport­amt hat heute end­gül­tig die Diens­tage für un­ser Jugend­trai­ning frei­ge­ge­ben.
Wäh­rend des Trai­nings gilt un­ser ver­eins­ei­ge­nes Hy­gie­ne­kon­zept.

Jul 20

Lyon Olympique EchecsUnsere französischen Freunde aus Lyon laden unsere Kinder und Jugend­lichen am Mitt­woch, dem 22. Juli, zum Turnier auf Lichess ein. Die Lyoner hatten schon am 08. und 15.07. Ju­gend­tur­nie­re mit in­ter­na­tio­na­ler Be­tei­li­gung or­ga­ni­siert (Vor­gän­ger­tur­nier) und planen, demnächst jede Woche eins auszurichten.

Die Teil­nahme­be­din­gun­gen für das aktuelle Turnier am Mitt­woch, dem 22. Juli, sind:

  • alle Spieler unter 20 Jahre alt
  • ein Team hat 5 oder mehr Mitglieder
  • Elo zwischen 700 und 1900
  • 1,5 Stunden mittwochs zwischen 14.30 Uhr und 16.00 Uhr (französische Zeit)
  • Bedenkzeit: 7min + 3s/Zug
  • „Arena“- Turnier

Die Lyoner wür­den gern den Kreis der Teilnehmer er­wei­tern, sie haben dafür sogar extra 12 Computer bei sich im Klub stehen! Ich gehe davon aus, dass sich die Lyoner freuen, wenn noch mehr Mann­schaf­ten teil­neh­men. weiterlesen…

Feb 18

Championnat Henri RinckUnser Partner­verein Lyon Olympique Echecs ver­an­stal­tet vom 18.-21.04.2020 sein Open, das Cham­pion­nat Henri Rinck.
Wir können daran mit 2-3 Kin­dern/Ju­gend­li­chen und einem er­wach­se­nen Be­treu­er (fast) kos­ten­los teil­neh­men.
Wer In­te­r­es­se hat, mel­det sich bitte für nähere In­for­ma­tio­nen bis spä­tes­tens Frei­tag, den 21.02., 12 Uhr, bei Sven Röm­ling unter s_roemling {ätt} yahoo.de

Jan 02

Wie in den Jahren 2017 und 2018 fand die DVM U14w wieder in Neumünster statt. Und so lief’s: weiterlesen…

Dez 15

Im Vereinsturnier sind nun schon wieder drei Viertel absolviert. Hier der Zwischenstand zu den Weihnachtsferien. weiterlesen…

Okt 24

das Museumszimmer im Haus des KunstschaffensHeute gingen wir nach dem ge­mein­sa­men Früh­stück ins Haus des Kunst­schaf­fens für Kin­der. Dort wur­den wir schon er­war­tet und so­gleich in das Mu­se­ums­zim­mer ent­führt, in dem sich Ver­gan­gen­heit und Ge­gen­wart Ta­tars­tans tref­fen.
Wir lern­ten es, Fuß­tücher rich­tig zu wic­keln und wie die Bast­schuhe da­rüber ge­zo­gen und ge­bun­den wer­den. Da­nach gin­gen wir in den Aus­stel­lungs­raum und be­wun­der­ten die Kunst­wer­ke, die die Kin­der in den Kur­sen her­ge­stellt hat­ten. weiterlesen…

Okt 23

BergwerkHeute Vor­mit­tag stand wie­der ein ge­teil­tes Pro­gramm für ju­gend­li­che und er­wach­se­ne Teil­neh­mer auf dem Plan. Wäh­rend die einen zum Schlitt­schuh­lau­fen in die Eis­hal­le gin­gen, fuh­ren die anderen nach Schu­gu­ro­wo ins Mu­se­um. Dort ist das nun­mehr ge­schlos­se­ne Werk zum Mu­se­um um­funk­tio­niert wor­den. Es gibt so­gar einen Escape­raum, der als Berg­werk ge­stal­tet ist. Jeden­falls war es sehr in­ter­es­sant. weiterlesen…

Okt 22

TheaterDer Tag begann mit einem reich­hal­ti­gen Früh­stück für alle. Da­nach wur­den wir gleich vor die The­a­ter­büh­ne ent­führt, um uns ein Stück an­zu­se­hen. Im An­schluss wur­den wir zu einem Freund­schafts­tur­nier ein­ge­la­den und spiel­ten drei Run­den Schnell­schach. Die Fort­set­zung folgt an den fol­gen­den Ta­gen. Nach dem Tur­nier wur­den wir wieder ver­kös­tigt, um im An­schluss ent­we­der selbst beim Bas­ket­ball mit­zu­spielen oder ein­fach nur zu­zu­sehen. weiterlesen…

Okt 21

Schachtorten!Heute trafen wir uns alle zei­tig im Kultur­haus der Stadt Le­ni­no­gorsk zur Er­öff­nung der Konferenz „Schach in Bil­dungs­ein­rich­tun­gen“.
Während der Er­öff­nung spiel­ten wir im oberen Be­reich des Hau­ses ein Mann­schafts­schnell­schach­tur­nier. Die vier Mann­schaf­ten waren durch­mischt mit Teil­neh­mern der Ju­gend­be­geg­nung aus Mos­kau, Le­ni­no­gorsk, Ka­sachs­tan und uns Leip­zi­gern. Kurz vor Ende des Er­öff­nungs­pro­gramms kamen wir zur Sie­ger­eh­rung in den Saal. weiterlesen…

Okt 20

Süße Begrüßung in tatarischer TrachtDie Nacht im Zug ver­lief ruhig und wir waren alle fit für den Tag. Wie ver­spro­chen er­war­te­ten uns die Mos­kauer sowie unsere Gast­ge­ber aus Le­ni­no­gorsk am Bahn­hof. Die Le­ni­no­gors­ker be­grüß­ten uns mit einer ta­ta­ri­schen Spe­zia­li­tät (Baur­saki) und in ihrer Tracht. Nach der kleinen Be­grü­ßungs­ze­re­mo­nie ver­stau­ten wir die Kof­fer im Bus und fuh­ren zum Tee­haus, wo wir gleich noch ein ta­ta­ri­sches Ge­richt pro­bie­ren durf­ten. weiterlesen…