Mai 12

Im Rahmen der Leipziger Schachtage fand für interessierte U12-Spieler an 2 Tagen zu Himmel­fahrt das 9. BSG-Jugend­open statt. Gespielt wurden 6 Runden in 2 Gruppen. Die B-Gruppe war für Neulinge und Spieler mit DWZ unter 900 vorbehalten. Die geübteren Spieler trafen sich dann in der A-Gruppe. Im Vergleich zum Vorjahr hatte sich das Teil­nehmer­feld in beiden Gruppen nahezu verdoppelt. Durch die Teilnahme von zahlreichen spielstarken Spieler aus nicht-Leipziger Vereinen auch aus anderen Bundes­ländern war die A-Gruppe dieses Jahr deutlich spielstärker. Die ersten 10 Bretter brachten es im Durchschnitt nun auf 1344 DWZ, also ganze 200 DWZ-Punkte mehr als im Vorjahr.

Jonas, Neele und Julian nach der Siegerehrung. Mirko musste schon etwas eher weg.

Die SGL war mit 4 Spielern am Start, die alle in der A-Gruppe antraten. Die besten Chancen hatte sicher­lich Mirko als Titel­ver­tei­di­ger und auch dieses Jahr auf 1 gesetzt. Aber auch Julian und Jonas rechneten sich Chancen auf einen Trepp­chen­platz aus. Neele, als U8 Spielerin und grad so über die 900 Grenze gerutscht, wollte das Turnier haupt­säch­lich nutzen um weiter Spiel­praxis zu sammeln.

Mirko startete gut ins Turnier, musste aber in Runde 4 eine unglückliche Niederlage einstecken. Gepaart mit 2 Remis standen am Ende 4 Punkte und eine sehr gute Buchholzwertung zu Buche, was Platz 7 be­deu­te­te. Ein solides Ergebnis, auch wenn es sicher etwas unter den eigenen Erwartungen geblieben ist.

Julian, auf 3 gesetzt, war nach dem ersten Tag einer von nur 2 Spielern im Turnier, die noch eine weiße Weste hatten. Direkt gepaart in Runde 4 trennte man sich Remis. Leider ging die Runde 5 dann in be­gin­nen­der Zeitnot durch einen Figuren­ein­steller verloren. Dafür überrannte er dann in Runde 6 den sizilianischen Drachen seines Gegners souverän. Am Ende also 4,5 Punkte und gute Buchholz be­deu­te­ten so den dritten Platz.

Jonas, durch seinen DWZ-Zuwachs im letzten Jahr auf 4 gesetzt, war der einzige SGL-Spieler, der das Turnier ohne Niederlage beendete. 3 Siege und 3 Remis waren es am Ende und die Erkenntnis, dass man mit einem Turm mehr darauf achten sollte, dem Gegner kein Dauer­schach zu ermöglichen. Mit ebenfalls 4,5 Punkten aber im Vergleich zu seinem Bruder etwas schlechterer Zweit­wer­tung am Ende ein etwas undankbarer Platz 4.

Neele, auf 32 von 40 Teilnehmern gesetzt, hatte es durch das Schweizer System in den ersten beiden Runden natürlich schwer. Ließ sich dadurch aber nicht entmutigen und sammelte in der Folge noch 3 Punkte ein. Am Ende Platz 22, bester U8-Spieler und zweitbestes Mädchen im Feld (von 4). Ein tolles Ergebnis.

Siegerehrung A- Turnier mit Fabio, Luca und Julian

Die ersten beiden Plätze im Turnier gingen an Luca Englert und Fabio Vecera von der BSG, die beide sehr gut gespielt und das Turnier verdient gewonnen haben.

9. BSG-Jugendopen 2018, A-Gruppe, Endstand
Pl. Schachfreund TWZ Verein G S R V Punkte Buchh BuSu
1. Englert, Luca 1273 BSG Grün-Weiß Leipzig 6 4 2 0 5 23 132
2. Vecera, Fabio 1350 BSG Grün-Weiß Leipzig 6 4 2 0 5 22½ 126½
3. Petzke, Julian 1410 SG Leipzig 6 4 1 1 23 126½
4. Petzke, Jonas 1386 SG Leipzig 6 3 3 0 20 117
7. Zinke, Mirko 1439 SG Leipzig 6 3 2 1 4 22½ 123
22. Halas, Neele Zoe 982 SG Leipzig 6 3 0 3 3 14½ 103½
(von 40 Teilnehmern)

Kommentieren Sie den Beitrag!