Jun 25

Unsere zweite Pokal­mann­schaft SGL II ist Sach­sen­pokal­sieger 2017! Unsere Mannschaft mit Leonard Richter, Thomas Schunk, Andreas Schultz und Jörg Lauckner setzte sich in der Endrunde der Säch­si­schen Pokal­mann­schafts­meister­schaft am 25.06.2017 vor heimischer Kulisse in Leipzig ungeschlagen gegen die übrigen End­run­den­teil­neh­mer durch und verwies den VfB Schach Leipzig I sowie unsere eigene erste Pokal­mann­schaft, Vor­jahres­sieger SGL I, auf die Plätze. Für unsere dritt­plat­zier­te Erste waren Manuel Pietzsch, Sven Römling, Michael Limpert sowie Hameedullah Haidary am Start.

Das vorentscheidende Aufeinandertreffen unserer beiden Po­kal­fi­na­lis­ten in der ersten Runde ent­schied unsere Zweite mit 3:1 für sich. Diese Nie­der­lage unserer Ersten im ver­eins­in­ter­nen Duell blieb die einzige Mann­schafts­nie­der­lage einer SGL-Mann­schaft an diesem Tag.

Sachsenpokal 2017, Endrunde
Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 MP BP
1. SG Leipzig II X 2 3 2 8:2 13
2. VfB Schach Leipzig I 2 X 3 7:3 11½
3. SG Leipzig I 1 X 2 2 6:4 11
4. ESV Nickelhütte Aue I 2 2 X 1 4:6 10
5. FVS ASP Hoyerswerda I ½ 2 3 X 2 4:6 9
6. Zwickauer SC 1 ½ ½ 2 X 1:9

Durch ihren Sieg im Sachsen­pokal ist unsere Mann­schaft für die Deutsche Pokal­mann­schafts­meister­schaft (DPMM) 2017/2018 qualifiziert. Im Vorjahr kam unsere Pokal­mann­schaft beim Deutschen Pokal bis ins Achtel­finale (Zwi­schen­runde), ehe sie sich groß­meis­ter­ge­spick­ter Bundes­liga­kon­kur­renz beugen musste.

Bei der Sächsischen Pokal­mann­schafts­meister­schaft stellt unsere SGL traditionell die meisten Mann­schaften eines teil­neh­men­den Vereins. So auch in diesem Jahr, obwohl wir unter den 21 gemeldeten Pokal­mann­schaften erst­mals nur mit drei Teams ab der Vorrunde vertreten waren.


Nachtrag:
Noch ein Leckerbissen für Taktikfreunde:

In der letzten Runde des Pokalfinales wagte unser Schachfreund Jörg Lauckner aus unserer Pokal­sie­ger­mann­schaft ein mutiges Springeropfer auf h3 und bekam später folgende Stellung mit Schwarz aufs Brett, in der er ein Matt in Zehn hätte ankündigen können:

Matt in Zehn
Matt in Zehn: Stellung nach 26.Tc2, Schwarz am Zug

Hier die Auflösung (Text markieren):
26…Le4+ 27. Kxe4 Te8+ 28. Kd5 Dg6 29. Sg5 Df5+ 30. Kc6 Tc8+ 31. Kb7 Dd7+ 32. Ka6 Da4+ 33. Kb7 Dc6+ 34. Ka6 b5+ 35. Ka5 Db6#


Kommentieren Sie den Beitrag!