Jun 08

Vergangenen Samstag endeten mit einer durchaus kurzweiligen Abschlussfeier die diesjährigen Deutschen Nachwuchsmeisterschaften in Oberhof.
Die Delegation von Sachsen darf mit erreichten drei Meistertiteln, zwei 2. Plätzen, einem 3. Platz und vielen weiteren guten Platzierungen sehr zufrieden sein.

Unsere SGL-Teilnehmer erreichten unterschiedliche Ergebnisse:
So hat Bruno (Kreyssig) in der u12 trotz verschenktem Punkt in der letzten Runde ein sehr gutes Turnier gespielt. Eine erspielte Performance von 1701, 6 Punkte aus 11 Runden und Platz 39 sind sein ordentliches Endergebnis.
Sebastian (Peczely) in der u14 hatte sich sogar noch mehr erhofft. Durch einen groben Patzer in der Mitte des Turniers wurde er allerdings völlig aus der Bahn geworfen und fand danach nicht mehr zu alter Stärke zurück. 50% und Platz 14 standen bei ihm schlussendlich zu Buche.
Robert (Kreyssig) dürfte mit seiner Meisterschaft in der u16 auch nicht ganz glücklich sein. In der ersten Runde hatte er die Überraschung gegen den an sechs Gesetzten auf dem Brett, machte in Zeitnot jedoch „nur“ Remis. Wer weiß, wie das Turnier danach anders verlaufen wäre… So aber punktete er oft mit Weiß gegen Schwächere und konnte mit Schwarz gegen die Stärkeren nicht so viel rausholen. 4 Punkte aus 9 Partien und in etwa Setzlistenplatz lassen für nächstes Jahr noch Steigerungsmöglichkeiten offen…

Nichtsdestotrotz ist die Teilnahme einer Deutschen Meisterschaft das Saisonhighlight schlechthin. Vielleicht schaffen es ja im nächsten Jahr wieder ein paar mehr zur DEM… Ich kann versichern, man ist viel lieber als Trainer dabei, wenn die eigenen Vereinsschützlinge mitmischen! 😉